LEADER-Gemeinschaftsbäume

LEADER-Gemeinschaftsbäume

Du möchtest einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, weist aber nicht wie? Mit Unterstützung der LEADER-Region „Grünes Band im Landkreis Helmstedt“ hat jetzt jedes Dorf die Möglichkeit einen kostenlosen Amberbaum mitten im Ort zu pflanzen.

Bis zum 1. April 2024 können sich alle Dorfgemeinschaften im Gebiet unserer LEADER-Region um einen LEADER-Gemeinschaftsbaum bewerben.

Jedem Dorf werden ein Amberbaum und das nötige Befestigungs- und Informationsmaterial kostenfrei zur Verfügung gestellt. An einem gemeinsamen Pflanztag im Herbst werden die Dörfer ihre Bäume pflanzen. Für den Amberbaum muss eine öffentlich zugängliche Fläche gefunden sowie eine Baumpatenschaft verabredet werden, damit die Bewässerung sichergestellt ist.

Foto: Privat (Baumpflanzaktion 2023 in Destedt)

Errichtung Tragluftdach in der Tennisclubanlage Schöningen

Errichtung Tragluftdach in der Tennisclubanlage Schöningen
Projektträger:MTV Schöningen von 1861 e. V.
Ort:Schöningen
Handlungsfeld:HF 1: Lebensqualität erhalten und erhöhen
Förderprogramm:ELER / LEADER-Richtlinie
Jahr der Bewilligung:2024
Projektwebseitewww.mtv-schoeningen.de

Projektbeschreibung:

Durch den Klimawandel haben wir vermehrt mit Regenzeiten zu kämpfen sowie mit großen Hitzeperioden. Wenn es regnet, kann derzeit kein Training durchgeführt werden. Gleiches gilt für die vermehrt auftretenden Hitzeperioden. Erfahrungsgemäß müssen Kinder und Jugendliche im Sommer alle 15 Minuten vom Platz in den Schatten geholt werden, damit sie nicht dehydrieren oder einen Hitzeschlag kriegen! Ähnliche Schwierigkeiten gibt es bei RollstuhlspielerInnen. Diese werden eine längere Anfahrzeit haben und ohne Tragluftdach gibt es bei wechselhaften Wetterbedingungen ebenfalls Probleme.

Mit Hilfe des LEADER-Projektes wird durch die Installation eines Tragluftdaches die Tennisanlage auf den aktuellen Stand der Technik gebracht, die Attraktivität wird gestärkt und damit auch die Zukunft der Sportanlage insgesamt abgesichert. Weiterhin wird das Sportangebot für Kinder, Erwachsene, Gäste und aller Tennisinteressierten in der Region gestärkt.

Das neue Tragluftdach soll insbesondere die folgenden Funktionen erfüllen:

– Schutz vor Sonnen-, Hitzeeinwirkungen
– Schutz und Absicherung vor Regen-, Schlechtwettereinflüssen
– Spielmöglichkeit auch bei schlechtem Wetter. Dadurch bessere Planbarkeit für Trainer, Eltern und Betreuer
– Einsparen von Ressourcen, dadurch weniger Belastung der Umwelt (Stadtwasser, CO² Vermeidung)

Aufstellung von 10 Paarbänken für das Waldbad Birkerteich in Helmstedt

Aufstellung von 10 Paarbänken für das Waldbad Birkerteich in Helmstedt
Projektträger:Förderverein Waldbad Birkerteich e.V.
Ort:Helmstedt
Handlungsfeld:HF 2: Tourismus und Naherholung
Förderprogramm:ELER / LEADER-Richtlinie
Jahr der Bewilligung:2024
Projektwebseitewww.waldbad-birkerteich.de

Projektbeschreibung:

Das Wald­bad besitzt einen hohen kul­tu­rel­len Wert für sowohl die Stadt Helm­stedt als auch den gesamten Landkreis. Auf­grund sei­ner Gesamt­kon­zep­tion und dem Erhal­tungs­zu­stand des Bades wurde die gesamte Anlage in das Ver­zeich­nis der Kul­tur­denk­male – Bau­denk­male aufgenommen.

Im Rahmene des Projektes werden 10 Paarbänke/Waldsofas aufgestellt, damit die Badegäste die Natur des Waldbades geniessen können. Sie dienen der Entspannung und dem Wohlbefinden der Bädegäste.

Paarbänke/Waldsofas bieten im Vergleich zu normalen Stühlen oder Bänken einige Vorteile: Sie ermöglichen es, sich hinzulegen und zu entspannen, während Sie die Umgebung genießen. Im Gegensatz zu normalen Stühlen oder Bänken bieten sie eine größere Liegefläche und können so ein angenehmes Liegeerlebnis bieten. Paarbänke sind zudem länger als herkömmliche Bänke und bieten Platz für zwei oder mehr Personen.

5 Bänke sollen oberhalb der Tribüne am Schwimmerbecken aufgebaut werden. Von dort lässt sich das gesamte Waldbad und die gesamte Schwimmfläche des Waldbad beobachten und genießen. Ebenso sollen 5 Bänke auf dem Sonnenberg aufgestellt werden. Auch hier hat man einen tollen Überblick über die gesamte Naturkulisse des Waldbads. Sie dienen und unterstützen das Sonnenbaden und den damit verbundenen gesundheitlichen Effekt. Gleichzeitig können sie von Besuchern der Konzerte genutzt werden, um die Veranstaltungen zu verfolgen.

Foto: M. Lehmann

Heesehof: Land_erleben und genießen, Erlebnisbauernhof mit Hofcafé und Hofladen

Heesehof: Land_erleben und genießen, Erlebnisbauernhof mit Hofcafé und Hofladen
Projektträger:Privat
Ort:Jerxheim
Handlungsfeld:HF 4 – Folgen des Klimawandels, HF 1: Lebensqualität erhalten und erhöhen; HF 2: Tourismus und Naherholung
Förderprogramm:ELER / LEADER-Richtlinie
Jahr der Bewilligung:2024
Projektwebseitewww.heesehof.de

Projektbeschreibung:

Der Heesehof befindet sich in Jerxheim, in der Nähe des Heesebergs und am Großen Bruch. Die Grünlandflächen werden seit dem 01.01.2023 nach ökologisch/biologischen Kriterien bewirtschaftet. Der Heesehof ist in der Region als Produzent von Lammfleisch und Schafkäse bekannt.
Der Betrieb hatte sich schon vor Jahren dazu bekannt, auf den Einsatz von Dünger und Pflanzenschutz im Grünland zu verzichten und auch den Einsatz im Ackerbau auf ein Minimum zu reduzieren. Durch die Schaffung von weiteren Biotopen und Extensivierungen zur Schaffung von Lebensräumen für die heimische Tier und Insektenwelt hat der Betrieb sein Angebot an Biodiversität ausgebaut.

Um die Vielfalt dieser Biodiversität am Heeseberg und im Großen Bruch, aber auch die Region als Schmelztiegel historischer Ereignisse (Grünes Band) den Menschen näher zu bringen, ist der Ausbau der Hofstelle in Jerxheim als Hofcafé und Hofladen mit einem vielseitigen Angebot als Begenungsstätte und touristische Bereicherung geplant.

Ziel ist es den Standort in Jerxheim so zu gestalten, dass das dieser sich zu einem Vorzeigeprojekt in der Region Helmstedt/Halberstadt/Wolfenbüttel entwickelt. Dazu sind folgende Teilmaßnahmen notwendig:

  • Ausbau eines Gebäudes als Hofcafé
  • Ausbau des Schafstallgebäudes als Hofladen mit Küchenbereich, Lagerraum und Sanitäranlagen
  • Einrichtung einer Käserei
  • Ausbau, ggf. Umbau des Vorhandenen Schlachtraum
  • Bewerbung des Angebotes per Website und Flyer

Im Rahmen des Projektes soll die Hoffläche ansprechend hergerichtet werden, mit Parkmöglichkeiten und Stellplätzen für Wohnmobile (derzeit gibt es bereits drei Stellplätze für Wohmobile im Rahmen des Projektes „Landvergnügen“). Im kleinen Haus soll ein Café für bis zu 16 Personen entstehen.
Ein Teil des Schafstalls wird derzeit schon als Schlachtraum genutzt, dieser soll für den Publikumsverkehr und für das Vorhaben um eine Schau-Küche ergänzt und ausgebaut werden. Für das Angebot sind Toiletten nötig, die vorhanden sind, aber entsprechend modernisiert werden müssen. Ein Teil des Stallgebäudes soll als Hofladen ausgebaut werden.

Foto: C. Weihe

Projektwettbewerb 2024

Projektwettbewerb 2024

Die Lokale Aktionsgruppe „Grünes Band im Landkreis Helmstedt“ hat im ersten Jahr der neuen Förderperiode bereits neun Projekte erfolgreich umgesetzt. In diesem Jahr soll es weitergehen. Der aktuelle Projektaufruf startet am 1. Februar 2024 und endet mit der Einreichungsfrist am 1. April 2024. Bis dahin können wieder Projektskizzen eingereicht werden, um Fördermittel aus dem Budget der LEADER-Region zu beantragen.

Wer kann Projekte einreichen?

Wie bisher können Projekte sowohl von Kommunen als auch von Vereinen, Privatpersonen oder Unternehmen eingereicht werden. Je nach Fördergegenstand und Projektträger sind unterschiedliche Fördersätze vorgesehen.

Was wird gefördert?

Thematisch müssen die Projekte so aufgestellt sein, dass sie dazu beitragen die verschiedenen Ziele aus den fünf gesetzten Handlungsfeldern des Regionalen Entwicklungskonzeptes umzusetzen:

  1. Lebensqualität erhalten und erhöhen
  2. Tourismus und Naherholung
  3. Kulturelles Erbe und Naturerbe
  4. Folgen des Klimawandels
  5. Land- und Forstwirtschaft

Details zu den einzelnen Handlungsfeldern und den untergeordneten Zielstellungen finden Sie hier.

Wer sich Anregungen holen möchte, welche Projekte bereits in der Vergangenheit mit Unterstützung der LEADER-Region realisiert werden konnten, kann sich in der Projektdatenbank auf der Website informieren, die mit über 65 umgesetzten Projekten zeigt, wie breit das Förderspektrum von LEADER ist.

Wie ist der weitere Ablauf?

Projektbeiträge können ausschließlich mit Hilfe des vorgegebenen Projektsteckbriefes eingereicht werden. Weitere Informationen zur allgemeinen Projektentwicklung finden Sie hier.

Details zu den Fördermodalitäten finden Sie hier.

Bei weiteren Fragen nehmen Sie gerne direkten Kontakt zu uns auf.

Großes Interesse am Projekt „Erzählcafés“

Großes Interesse am Projekt „Erzählcafés“

Nach dem ersten Wochenende des Erzählprojekts „zwischen uns …war mal eine Grenze“ freut sich das Projektteam über das überwältigende Interesse. Über 70 Personen haben an den ersten zwei Erzählcafés in Helmstedt und in Gevensleben teilgenommen. Abwechslungsreich und humorvoll moderiert von Fanny Kulisch kamen die Gäste miteinander ins Gespräch, lernten sich ganz neu kennen und teilten spannende Erinnerungen und Gedanken zur Geschichte der Teilung und zur Relevanz von „Ost“ und „West“ im der heutigen Gesellschaft.

Am 24. und 25. Februar geht es weiter in Schöningen und Grafhorst.
Anmeldungen sind bereits möglich:

Tel: 0 53 51 / 17-7777 Tel: 0 53 51 / 17-2510
Mail: info@grenzdenkmaeler.de

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.

Fotos: Büro für Soziokultur

Erzählcafés laden ein zum Nachdenken und Reden über die Grenze

Erzählcafés laden ein zum Nachdenken und Reden über die Grenze

 Unter dem Motto „zwischen uns … gibt es viel zu erzählen!“ lädt der Verein „Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V.“ in den Monaten Januar und Februar 2024 zu vier Erzählcafés ein. Die Veranstaltungen finden in unterschiedlichen Orten entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze im Landkreis Helmstedt statt. Den Auftakt bildet das Erzählcafé in Helmstedt. Es findet am Samstag, 20. Januar 2024, von 16 bis etwa 19 Uhr im „Pferdestall“, Am Ludgerihof 5 statt.

In den Erzählcafés wird erst der Film „zwischen uns“ (85 Minuten) gezeigt. Im Anschluss wollen wir in gemütlicher Kaffeerunde miteinander ins Gespräch kommen.

Mit dabei: Florian Fischer und Fanny Kulisch, sympathische und thematisch kompetente Erzählprofis aus Berlin. Aus den Erzählcafés soll im Anschluss ein Erzählarchiv entstehen. Wir wollen, wenn Sie einverstanden sind, während der Cafés besondere Geschichten mit dem Mikrophon einfangen und auf einer eigenen Website öffentlich zugänglich machen. So soll das „zwischen uns“ entlang der ehemaligen Grenze in all seiner Vielschichtigkeit lebendig bleiben.

Weitere Infos, die Termine und Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier.

Erstes LEADER-Forum 2023-2027

Erstes LEADER-Forum 2023-2027

Am 30. November 2023 fand in Hannover in den Tagungsräumen des Landessportbundes Niedersachsen das erste LEADER-Forum in der EU-Förderperiode 2023-2027 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den 68 LEADER-Regionen konnten sich in Impulsvorträgen der „Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume“ und des Landwirtschaftsministeriums über LEADER-Kooperationen informieren und hatten anschließend Gelegenheit, anschauliche Einblicke in erfolgreiche Kooperationsprojekte aus verschiedenen LEADER-Regionen erhalten. In diesem Rahmen durften wir auch das von uns begleitete transnationale Kooperationsprojekt „Genuss-Bike-Paradies“ vorstellen.

Ein weiterer Schwerpunkt war das Thema Vernetzung. Im Stil eines „World-Cafés ging es in kleinen Gruppen in Diskussionen zu den Schwerpunkten „Zusammenarbeit“, „Information/Öffentlichkeitsarbeit“ und „Projektbegleitung“. Hierbei konnten insbesondere die neuen LEADER-Regionen von den Erfahrungen der bereits etablierten LEADER-Regionen lernen.

Fotos: Corinna Riechelmann, ML Niedersachsen

LEADER-Vernetzung in Braunschweig

LEADER-Vernetzung in Braunschweig

Am Dienstag, den 21. November 2023 fand im Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig das erste Treffen der LEADER-Netzwerkgruppe für den Bereich des ArL Braunschweig statt. Da es sich hier um das erste Treffen der Netzwerkgruppe handelte, stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen der insgesamt 10 LEADER-Regionen des Amtsbezirks sowie deren Vertreter im Vordergrund (siehe Karte). Darüber hinaus stellten sich in dem Termin die zuständigen Sachbearbeiter des Amtes für regionale Landesentwicklung Braunschweig vor. Das Treffen dient vorrangig dazu sich untereinander zu vernetzen, um künftig den LEADER-Prozess gemeinsam gestalten zu können und darüber Kooperationen untereinander zu initiieren.

Grafik: Amtshof Eicklingen Planungsgesellschaft

LAG verabschiedet sechs neue Projekte

LAG verabschiedet sechs neue Projekte

Am vergangenen Dienstag trafen sich die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Grünes Band im Landkreis Helmstedt“ anlässlich ihres aktuellen Projektaufrufs im Theatercafé des Brunnentheaters in Bad Helmstedt.

Bis zum 1. Oktober 2023 gab es die Möglichkeit, im Rahmen des Wettbewerbs einen Projektsteckbrief einzureichen, um Fördermittel aus dem LEADER-Programm zu erhalten.

Nachdem die Projektträger persönlich ihre Vorhaben vorgestellt hatten, erteilten die Mitglieder insgesamt sechs Projekten grünes Licht für eine Förderung:

  1. Entwicklung eines Erlebnisbauernhofes mit Hofcafé, Hofladen mit Lernort/ Seminarangebot in Jerxheim
  2. Entwicklung eines Naherholungs- und Tourismus-Magazin für das Gebiet des Naturparks Elm-Lappwald einschl. Asse und Stadt Wolfenbüttel (Kooperationsprojekt)
  3. Errichtung eines Tragluftdaches an der Tennisclubanlage in Schöningen
  4. Errichtung eines Schutzdaches am Gemeindezentrum der Christuskirche in Schöningen
  5. Sanierung des Theatercafés im Brunnentheater Helmstedt
  6. Aufstellung von 10 Paarbänken/Waldsofas für das Waldbad Birkerteich in Helmstedt

Insgesamt werden für diese sechs Vorhaben ca. 210.000 € an EU-Fördermitteln aus dem Budget der LEADER-Region als Zuschüsse freigegeben. Weitere 20.000 € werden aus dem regionseigenen Kofinanzierungspool beigesteuert. Mit Hilfe dieser Fördermittel und den Eigenmitteln der Projektverantwortlichen, wird eine Gesamtsumme von ca. einer halben Millionen Euro direkt in der Region investiert.

Das große Themenspektrum und die Tatsache, dass es sich bei den meisten Projekten um private Vorhaben bzw. Initiativen von gemeinnützigen Vereinen handelt, zeigt erneut, dass es mit Hilfe von LEADER gelingt, lokale Projekte mit Unterstützung von europäischen Fördermitteln erfolgreich umzusetzen. Hiervon profitieren am Ende der Landkreis Helmstedt und vor allem die Menschen, die hier leben und arbeiten. Der nächste Stichtag zur Einreichung von neuen Projektideen ist der 1. April 2024.